Good Day.

Hallo zurück in meinem guten alten Blog!

Ich werde einfach so tun, als wäre ich nie weg gewesen - und damit beginne ich jetzt.

Wir sind umgezogen in eine kleine aber feine Kleinstadt. Hier ist es ruhig und nett und schön. Die Leute sind wie über all in diesem Bundesland - aber ich liebe sie.
Die Stadt an sich ist wunderschön. Der Ort an dem wir wohnen noch viel schöner.

Letztens kam ich von einem Shopping-Tag aus der großen Stadt heim. Ich habe das noch nie erlebt.
Ich setzte mich auf die Terasse - und konnte nicht glauben, wie meine Ohren geklingelt haben. Ich konnte nicht glauben, wie laut Ruhe sein kann, wenn man zuvor dem Krach der Stadt ausgesetzt war. Ich konnte noch weniger glauben, dass mir nie vorher aufgefallen ist, wie laut es eigentlich in der großen Stadt ist und wie stressig - wie ungesund.

Dass ich mal sowas sage - daran habe ich nicht nur nicht geglaubt sondern niemals in irgendeiner Weise in Erwägung gezogen;
Ich liebe diese Ruhe hier, diese Luft, die Aussicht. Ich vermisse nichts.
Wahnsinn, oder?

Heute haben wir Flyer für eine Freundin ausgeteilt in den Läden hier in der kleinen Kleinstadt. War ganz lustig, gute Gelegenheit mal alle Geschäfte hier auszuchecken. Jetzt weiß ich, was man hier so alles kaufen kann. Man glaubt es kaum, es gibt hier eigentlich alles.
In der großen Kleinstadt in der wir vorher gewohnt haben, gab es weniger Läden.
Na vielleicht bilde ich mir das auch nur ein - ich war dort nie einkaufen. Aber irgendwie finde ich die Läden hier süß und toll und ich mag die Leute die hier verkaufen.
Vermutlich ist es eine Art rorsarote Brille.
Ganz gut so - denn vermutlich mögen mich die Leute hier nicht so gerne wie ich sie.
Eine Dame heute zum Beispiel hat mir sehr unmissverständlich klar gemacht, dass sie mich sicherlich nicht leiden kann.

Ich ging in einen Laden. Die Dame telefonierte, legte auf. Ich sprach mein Textchen herunter. Sie: "AAAAAAACH, das ist ja das Kind von *Name meines Freundes*!" (Ich hatte das Kleine umgeschnallt in einer Babytrage) Ich: "Ja." Und fragte mich, woher sie das wusste.
Wir hatten uns am vergangenen Samstag auf einem Geburtstag gesehen. Sie ist die Großtante von nem Cousin von meinem Partner. Wow. Ich hatte mich ihr nicht vorgestellt - sich sich mir auch nicht. Wir waren mit dem kleinen Wesen beschäftigt, da es schon sehr müde war.
Wie dem auch sei, sie sah mich sehr abwertend an, ich fragte sie, wer sie denn sei, entschuldigte mich höflich, dass ich mich am Samstag nicht vorgestellt hatte und holte dies nach.
Sie hätte auch die Hose herunter ziehen müssen und mich kräftig anpupsen. Wäre zumindest ehrlicher gewesen.
Aber das tut eine Lady nicht. Sie würdigte mich keinen netten Blickes, schäkerte nur mit dem Baby, tat als wäre ich nicht da und falls sie mich ansah - dann nur um mir mitzuteilen, dass ich minderwertig bin.
Sie fragte dann noch: "Ach, und das machen Sie so Hobbymäßig..?" Ein schräger Blick auf die Flyer und ein fies-mitleidiger Blick auf mich.
Ich bleibe bis zur letzten Silbe freundlich. "Nein, nein. Das ist der Blumenladen einer Freundin und ich helfe ihr aus. Ein Freundschaftsdienst also."

Wow. Ich bin irgendwie wütend und verletzt. Diese dumme, ignorante, verbohrte Frau.

Ich will mir meine Laune und meine rosa Brille aber nicht verdüstern lassen.
Es gibt immer Menschen, die einen nicht mögen. Und ich wohne nun schließlich in einem etwas älteren Dörfchen. Und wir sind etwas anders.
Wie dem auch sei, ich werde mich davon nicht unterbuttern lassen.

Was auch noch schön ist, ist die Krabbelgruppe in die wir jetzt gehen. Die anderen Frauen dort sind super nett, die Kinder sind lustig - und dem kleinen Wesen gefällt es vermutlich irgendwann auch. Momentan ist alles noch laut und wild. Unseres ist das jüngste dort, die Andern können alle schon mehr. Obwohl da auch einer dabei ist, der ist einen Monat älter und kann genau so viel.

Tja. Ich resümiere:
I Love Kleinekleinstadt

14.11.11 21:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung